Wohlfühloase im eigenen Garten

Neubau eines Poolhauses für die gesamte Familie

Der Garten ist ein Ort der Zusammenkunft, an dem im Sommer gegrillt, gelacht, gefeiert wird, an dem im Frühling die ersten Sonnenstrahlen genossen und im Herbst die letzte angenehm frische Luft vor Einbruch der Winterkälte genossen wird.

Die Gestaltungsmöglichkeiten im Garten sind dabei so vielfältig und so individuell, wie die Bewohner selbst. Eine Bauherrenfamilie aus der Nähe vom Bodensee wünschte sich eine Oase zum Wohlfühlen und Entspannen, einen Ort für die eigene Gesundheit und Fitness, kurz gesagt, eine Poolanlage samt Poolhaus im Garten. „Nachdem die Entscheidung bei der Bauherrschaft gefallen war, entwickelten sie schnell konkrete Vorstellungen, die sie über den gesamten Bauprozess mit einbrachte“, erinnert sich Architekt Sascha Daschmann. „Das neue Schwimmbecken sollte im Zentrum des Gartens platziert, das Poolhaus direkt dahinter angeschlossen werden und so eine Symbiose aus Wohnhaus, Pool und Garten bilden.“

 

Poolhaus mit Pluspunkten
Das Poolhaus erhielt eine Stahl-Glasfassade und ein Tonnengewölbe. Beide Komponenten geben die architektonische Formensprache des gegenüberliegenden Wohnhauses gekonnt wieder. Besonderer Clou ist außerdem die Spiegelung des Schwimmbeckens, des Gartens und der Grünanlage in der Glasfassade des Poolhauses. So entsteht vom Wohnhaus heraus ein einmaliger Anblick. „Das Gebäude und die Gartenanlage passen sich ideal an die Topografie an, die bewusst konzipierten Frei- und Liegeflächen laden zum Verweilen ein, es entsteht ein harmonisches Zusammenspiel aus Garten, Wohn- und Poolhaus“, erklärt Architekt Sascha Daschmann. Der Massivbau aus Stahlbeton verfügt zudem über eine kontrollierte Be- und Entlüftung, eine Wärmerückgewinnung und eine Gastherme.

Sprung ins kühle Nass
Stattliche 15 x 4,80 x 1,50 Meter misst der neue Pool mit Liegefläche, Gegenstromanlage, Whirlpool, gefliestem Becken und Temperaturregelung via Smartphone. Das rechteckige Betonbecken zieht sich über die gesamte Breite des Gartens und schließt mit der verlängerten Poolumrandung aus Natursteinfliesen an das Wohnhaus an. So steht dem morgendlichen oder abendlichen Sprung ins kühle Nass nichts im Wege. Der Pool, der von Bergmann Pools geplant und gebaut wurde, verfügt über einen Flachwasserbereich mit Liegefläche und lädt mit seinem seichten Wasser zum Erholen ein. Der lange Schwimmbereich mit Gegenstromanlage dagegen ermöglicht ein effizientes Training zu jeder Tageszeit. In das Becken wurde zudem ein Whirlpool mit Massagefunktion integriert. Der mit Mosaiksteinen verkleidete Whirlpool ragt etwas höher als das eigentliche Schwimmbecken zur Hälfte mittig in den Pool und bietet so die idealen Bedingungen, um nach dem Sport ausgiebig zu entspannen. Die Wassertemperatur und die Poolbeleuchtung lassen sich außerdem bequem über das Smartphone steuern. „Da die Bauherrschaft von Beginn an ziemlich genaue Vorstellungen hatte, entstand hier in enger Zusammenarbeit mit Sascha Daschmann und der Familie ein höchst individueller Pool, der Seinesgleichen sucht“, so Schwimmbadbauer Steffen Bergmann.

Aktiv sein oder einfach nur die Seele baumeln lassen, den Morgen mit ein paar Bahnen im Schwimmbecken beginnen oder den Abend entspannt im stylischen Wohnbereich des Poolhauses ausklingen lassen – die Bauherrschaft darf sich nun über eine wahre Wohlfühloase im eigenen Garten freuen, die einzigartig in ihrer Gestaltung und optimal in ihrer Funktion ist.

 

Weitere Artikel

Schmuckstücke der Architektur